Rückblick 2019

+ + + +

AUSSTELLUNG entlang der Treppengalerie

Kunterbunte Fauna

Aquarelle, Acryl und Pastelle von Petra Sauer

 

Petra Sauer (geb. 1951) hat sich schon als junge Frau für Ölmalerei interessiert. Erst im Ruhestand hat sie sich jedoch wieder dem Malen gewidmet und sich durch Volkshochschulkurse neue Maltechniken, wie Aquarellieren und Acryltechnik, angeeignet. Petra Sauer hat bereits mehrfach ausgestellt und ihren Garten in den letzten Jahren zum „Offenen Atelier“ geöffnet. In der Stadtbibliothek ist sie mit ihren Bildern bereits zum zweiten Mal zu Gast. Bereits Anfang 2018 zeigte sie Landschaften, Blumen und Porträts. Lassen Sie sich dieses Mal von ihren Bildern in die Tierwelt entführen.

Die Vernissage fand am Freitag, 18.10.2019 statt.

Die Ausstellungsstücke konnten bis zum 29.11.2019 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden.

Ein Rundgang entlang der Treppengalerie und auf der Empore lohnte sich auf jeden Fall!

+ + + + +

Gesundheitsvortrag: Beinschmerzen beim Gehen
Schaufensterkrankheit rechtzeitig erkennen und behandeln

Kennen Sie das? Sie gehen ein Stück und bekommen dabei immer stärkere Schmerzen in einem oder beiden Beinen, so dass Sie stehen bleiben müssen. Sollte Ihnen das bekannt vorkommen, leiden Sie möglicherweise an der weit verbreiteten Schaufensterkrankheit.

Die Ursache für die Schaufensterkrankheit ist eine Störung der Durchblutung in den Schlagadern der Beine, die meist langsam beginnt. Auslöser hierfür sind insbesondere das Rauchen, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Übergewicht. Unbehandelt schreitet die Erkrankung meistens weiter fort; schlimmstenfalls entwickeln sich nicht heilende Wunden.

Ein Ärzteteam des Gefäßzentrums am Evangelischen Waldkrankenhaus (Berlin-Spandau) informiert und berät Sie: Dr. med. Adam Czerwinski (Leitender Gefäßchirurg der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie), Claas Lüdemann (Leitender Angiologe der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie), Dr. med. Christian Rosenberg (Chefarzt der Klinik für Bildgebende Diagnostik und Interventionsradiologie) und Dr. rer. nat. Frank-Timo Lange, MBA (Sporttherapeut).

Der Gesundheitsvortrag fand am Donnerstag, 24. Oktober 2019 um 19.00 Uhr im Erdgeschoss der Stadtbibliothek statt und konnte somit auch von mobilitätseingeschränkten Gästen besucht werden.

Die Vorträge mit medizinischen Inhalten finden stets in Kooperation mit der Volkshochschule Havelland und den Havelland Kliniken GmbH sowie dem Evangelischen Waldkrankenhaus in Berlin-Spandau statt.

 

+ + + +

AUSSTELLUNG entlang der Treppengalerie

Fotos in alten Rahmen

von Konrad Radon

Foto von Konrad Radon

Die eigentliche Funktion des Rahmens ist die Begrenzung des Bildes nach außen, wodurch eine innere Einheit entsteht. Ich möchte mit dieser Ausstellung versuchen diese Grenze zu überschreiten: Nicht nur das Bild, sondern auch der Rahmen soll als Gesamtwerk betrachtet werden. Georg Simmel (dt. Philosoph und Soziologe) hat das als Inklusion nach innen und Exklusion nach außen beschrieben. Ein Verhältnis der Gleichzeitigkeit von „Drinnen“ und „ Draußen“.

Die Ausstellungsstücke können bis zum 28.09.2019 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder!

 

+ + + +

Samstag, 05.10.2019
Tag des Offenen Brandenburgischen Buches

Vom 3. bis 6. Oktober fanden die „Tage des Offenen Brandenburgischen Buches“ statt.
Die Stadtbibliothek Falkensee hat aus diesem Anlass am Samstag, dem 5. Oktober, gleich zu zwei Lesungen geladen. Um 15 Uhr las die in Falkensee lebende Kinderbuch-Autorin Dorothea Flechsig in der sehr gut gefüllten Jugendbuchabteilung ihren jungen Zuhörern aus dem neuen Fledermaus-Abenteuer „Sandor – der geheime Schwarm“ vor.  Dieser neue Sandor-Band ist ein spannender Kinder-Krimi über Freunde, die sich für Tiere und den Umweltschutz engagieren. Mit einer überraschenden Lösung, die Kinder ermutigt, Probleme gemeinsam anzugehen. Im Anschluss an die Lesung konnten die kleinen Zuhörer kleine Basteleien zum Thema „Insekten“ erstellen.
Um 16 Uhr gab es dann schon die nächste Autoren-Lesung für Erwachsene in der voll besetzten Kinderbibliothek. Der Berliner Krimi-Autor Tim Pieper las aus seinem neuesten Regional-Krimi „Stille Havel“. Ein Kunstsachverständiger wird im Schlosspark Sanssouci tot aufgefunden. Dem Leser wird von den dunklen Jahren der Ufa erzählt und die Recherchen des Titelhelden, Hauptkommissar Toni Sanftleben, führen zu einer geheimnisvollen Havelvilla. Die Zuhörer lauschten gespannt und durften wieder bei der Lösung des Falles miträtseln.
Beide Autoren standen Ihren Zuhörern und Fans im Anschluss an ihre Lesungen für Fragen zur Verfügung und signierten bereitwillig ihre Werke.
Abgerundet wurde dieser schöne Samstag-Nachmittag durch Kaffee, Tee und ein feines Kuchenbuffet.

15:00 | Lesung Dorothea Flechsig „Fledermaus Sandor – Der geheime Schwarm – Teil 4
Veranstaltung für Kinder ab ca. 5 Jahren

 

Die Falkenseer Autorin Dorothea Flechsig liest um 15 Uhr aus ihrer neuen Fledermaus-Geschichte für Kinder „Fledermaus Sandor – der geheime Schwarm Teil 4“. Sandor ist eine sprechende Fledermaus aus Transsilvanien. Im neuen Buch will Sandor zusammen mit seinem Freund Jendrik etwas gegen die immer weniger werdenden Insekten tun. Dafür haben sie einige ungewöhnliche Ideen. Kinder und Erwachsene können sich dieses spannende neue Fledermaus- Abenteuer gemeinsam anhören. Katrin Inzinger, die Illustratorin der Geschichte wird ebenfalls dabei sein. Gemeinsam kann danach passend zur Geschichte gebastelt werden. 

 

16:00 | Lesung Tim Pieper „Stille Havel“
Veranstaltung für Erwachsene

 

Um 16 Uhr liest Tim Pieper aus seinem neuen Regional-Krimi „Stille Havel“. Ein Kunstsachverständiger wird im Potsdamer Schloss Sanssouci tot aufgefunden. Er recherchierte zum Filmunternehmen Ufa und zeigte besonderes Interesse an einem Museums-Gemälde. Die Recherchen des Hauptkommissars Toni Sanftleben führen zu einer geheimnisvollen Havelvilla. Spannung ist hier garantiert und alle Zuhörer dürfen bei der Lösung des Falls ausgiebig miträtseln und sich bei einem Kuchen-Angebot stärken.

Der Eintritt war frei.

+ + + +

Kulturrallye des 14. Stadtevents – Bündnis gegen Rechts – 19.9.2019

Was für ein schönes Stadtevent. Zur Kulturrallye des 14. Stadtevents  hatte die Stadtbibliothek wieder ihre Türen geöffnet. Der Förderverein begrüßte das Blechbläserquintett der Jungen Philharmonie Brandenburg  in der Stadtbibliothek. Trompete, Horn, Posaune und Tuba spielten ein breites begeisterndes Repertoire zwischen Volkslied und Popmusik und boten ein ganz besonderes Klangerlebnis.

Für Erfrischung der zahlreichen Besucher sorgten Cocktails der Finkenkruger RumBar. Draußen vor den Bibliothekstüren gab es die Möglichkeit, vor einem handgemalten personengroßen Bilderrahmen mit Falkenflügeln zu posieren. (Ein gemeinsames Projekt der 4K.) So sind wunderbare Fotos entstanden.

+ + + +

Stadtfest – 24.8.2019

Bis spät in die Nacht haben wir an unserem gemeinsamen 4-K-Projekt gearbeitet. Unter 4K verstehen sich im gemeinsamer Kooperation der Fördervereine der 4 städtischen Kultureinrichtungen: Haus am Anger, Kulturhaus R. Becher, Museum und Galerie Falkensee und Stadtbibliothek Falkensee. Wir Fördervereine der 4 städtischen Kultureinrichtungen ziehen seit Anfang des Jahres an einem Strang.

Zum Stadtfest am 24.8.2019 konnten wir unsere Flügelwand erstmals präsentieren. Wir hatten unterschätzt, dass die Flügelwand bei vielen einer Erklärung bedurfte. Trotzdem nutzen gleich viele (vor allem die jüngere Generation) die Gelegenheit, lustige und spontane Fotos zu machen.

+ + + +

Gestern Abend fand der jährliche Stundenpaar-Lauf auf dem Sportplatz Rosentunnel statt. 8 belesene, schlaue, liebenswürdige, gut aussehende Läufer aus dem Biboteam waren mit dabei! (Dank der gesponserten Shits von Augenwelten immer gut sichtbar.) Ihr ward großartig und hattet hoffentlich jede Menge Spaß!

+ + + +

Sommerferienaktion

Unsere Lese-Überraschungspäckchen  wurden vor den Ferien wieder zahlreich ausgeliehen. Über 500 Lesepakete mit Romane, Jugendbüchern, Kinderbüchern und Bilderbüchern gingen an kleine und große Leser.
 3 Überraschungs-Bücher in einen Päckchen, sortiert nach Alter. Vor allem viele Neuerscheinungen, die ihr erstmals ausleihen könnt, sind dabei! 500 Päckchen wird es in diesem Jahr geben. „Wenn weg, dann weg!“ Die ersten 60 Pakete wurden allein am Dienstag ausgeliehen.
Zum ersten Mal starteten wir begleitend unsere Sommer-Foto-Aktion. Wir baten Sie, uns Fotos von Ihnen und ihrer Sommerlektüre aus dem Urlaub oder dem eigenen Zuhause zu schicken. Wir haben wunderbare originelle Fotos aus nah und fern erhalten und unter allen Einsendern bereits Preise verlost. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Aus den eingesendeten 49 Fotos wurde außerdem eine Collage gestaltet und d im Eingangsbereich der Bibliothek ausstellt.
Wir danken allen, die uns beim Einpacken der Pakete geholfen haben und wir danken dem Förderverein für die gesamte Organisation der Foto-Aktion.

+ + + +

Falkenseer Frauenstammtisch – 20. Juni 2019

Am 20. Juni 2019 wurde die Stadtbibliothek Falkensee zum Treffpunkt des Frauenstammisches Falkensee. Die Besucherstühle in der Kinderbibliothek waren trotz der sommerlichen Temperaturen gut besetzt und Ursula Nonnemacher moderierte in ihrer bekannten charmanten und kurzweiligen Art. Eingeladen zum Interview waren alle Frauen, die kurz vorher ganz neu und frisch in die SVV gewählt wurden.

Der Einladung sind gefolgt: Juliane Kühnemund (Grüne), Julia Concu (Grüne), Martina Freisinger (Grüne), Catharina Bockelmann (SPD) und Dr. Andrea Pauli- Wagner (CDU). Alle fünf Frauen stellten sich zu Beginn persönlich und ihre politische Motivation vor, bevor auch die Frauen im Publikum Gelegenheiten hatten, Fragen zu stellen. Der Abend klang bei erfrischenden Getränken, Wassermelone und weiteren persönlichen Gesprächen in kleinerer Runde aus. Fazit des Fördervereins der Stadtbibliothek Falkensee: Sehr gerne wieder!

Artikel von Silvia Passow aus der BRAWO: https://www.moz.de/landkreise/havelland/falkensee/falkensee-artikel/dg/0/1/1736600/

+ + + +

Umwelttag / Internationaler Tag der Familie – 25. Mai 2019

Am Falkenhagener Anger fand am 25. Mai 2019 der Weltumwelttag/Internationaler Tag der Familie statt. Auch der Förderverein der Stadtbibliothek e.V. war dieses Mal mit einem Stand vertreten und wir haben gefragt: Was macht Dich glücklich? Jeder der mochte, konnte seine ganz persönliche Antwort auf einem großen Plakat darstellen. Da glücklicherweise viele unserer Besucher, egal ob jung oder alt, etwas hatten, was sie in Glücksstimmung versetzt, wurde das Plakat sehr kreativ und bunt bestückt. Zu bestaunen ist es übrigens in der Kinderbibliothek. Da nicht nur unsere Besucher mit uns, sondern wir auch mit unseren Besuchern Spass und Vergnügen hatten, ist unser Fazit: Beim nächsten Mal sind wir wieder mit dabei!

 

 

+ + + +

30. Lauf der Sympathie – und wir waren auch in diesem Jahr dabei!

Petrus meinte es am Sonntag, 17. März 2019 mit den über 2000 Läufer*innen besonders gut. Ideale Lauftemperatur, etwas Sonne und wenig Wind machten den vor 30 Jahren ins Leben gerufenen Lauf von Falkensee nach Berlin-Spandau zu einem einzigartigen Erlebnis. Punkt 11 Uhr fiel der Startschuss ganz in der Nähe der Bibliothek. 10 Kilometer lagen vor dem bunten Starterfeld. Dabei überquerten die Teilnehmer nach der Hälfte des Laufes die ehemalige Grenze. Hier befand sich auch die Startlinie für die 5-Kilometer-Läufer. Ziel war für alle Starter der Platz vor dem Spandauer Rathaus.

Für die Stadtbibliothek gingen 23 Läufer*innen an den Start. Unsere Shirts mit den coolen Sprüchen auf dem Rücken waren im ganzen Lauffeld verteilt und ermöglichten so manch kurze Unterhaltung beim Überholvorgang. Alle Bibliotheksläufer*innen kamen gesund und glücklich ins Ziel. Ein toller Start in die Laufsaison 2019 – so kann es weiter gehen!

 

Ein großes Dankeschön an alle Starter für unsere Stadtbibliothek. Wir hoffen, dass Ihr auch beim nächsten Laufevent im Bibliotheksshirt an den Start geht.

Die Stadtbibliothek Falkensee wird seit vielen Jahren vom Bibliotheksläuferteam bei regionalen Laufevents vertreten. Dabei geht es uns nicht um Bestzeiten. Der Spaß am Laufen steht an erster Stelle. Wir freuen uns über weitere Mitstreiter. Bei Interesse bitte beim Förderverein melden, der dann den Kontakt zu unserer Organisatorin Heike Rosendahl herstellt.


Tausend und eine Nacht

Die erste Veranstaltung nur für unsere Mitglieder als großes Dankeschön für das geleistete Engagement in 2018 fand am Freitag, den 15.2.19 statt. Knapp 40 Mitglieder folgten unserer Einladung.

Die Stadtbibliothek Falkensee, an diesem Abend verwandelt in einen Serail in Samarkand, öffnete ihre Tore. Unsere Gäste wurde mit Apfeltee und süßem Gebäck aus dem Orient begrüßt, bevor der Gong in den orientalisch dekorierten Lesesalon lockte, in dem bereits der Sultan nebst Gespielinnen auf Kissen und Decken ruhend wartete. Eine alte, staubige Flasche erweckte die Neugierde und wurde geöffnet. Der Dschinn entstieg der Flasche und begann die Geschichte von 1001 Nacht zu erzählen und leitete von Geschichte zu Geschichte… Wie alles begann… wie es dem Dschinn damals und heute ergeht… wie die Geschichte vom Sultan und Shehezarade in der heutigen Zeit verlaufen würde… Mal lustig, mal dramatisch, mal lüstern… Die Geschichten wurden von orientalischen Tänzen wie einem Schleier- und Trommeltanz begleitet.

Anschließend wurde in das Café Oriental eingeladen. In diesem konnte man sich dann an Köstlichkeiten wie Shawarma, Manakish, Tabouleh und Fatoush satt essen und dazu Apfeltee und lecker-fruchtige Bowle mit Sternanis und rosa Pfeffer trinken. Gemütlich bei Gesprächen klang dieser schöne Abend aus.

Und da so eine Veranstaltung ohne zahlreiche fleissige Hände in der Vorbereitung, am Veranstaltungstag selbst und in der Nachbereitung nicht möglich ist, sagen wir allen unseren Helfern: Shukraan jazilaan!


TipToi-Party in der Stadtbibliothek

Am 5. Februar zwischen 10 und 12 Uhr kamen knapp 20 Kinder mit Ihren Eltern (oder Tagesmutter) zu Besuch und probierten die neuen TipToi-Bücher und Spiele zusammen mit Mitgliedern des Fördervereins aus.

Schnell merkten wir: Für Kinder unter 4 Jahren eigneten sich die TipToi-Spiele nur bedingt, da sie etwas Geduld zum Zuhören mitbringen müssen. Viele ältere Kinder, die sich allein mit den Büchern in eine Ecke setzten, waren schnell ganz vertieft. Durch den spielerischen Zugang lernen die Kinder ganz unbewusst. Besonders die Spiele, die wir in kleinen Gruppen ausprobierten haben, waren beliebt. Vor allem „Dein Körper und Du“ regte zu mehr Bewegung an und war im Anschluss sofort ausgeliehen.

Für knapp 750 Euro konnte der Förderverein der Stadtbibliothek Falkensee neue Medien anschaffen.Die Wahl fiel auf die neue Reihe TipToi. Sie funktioniert ähnlich wie die Ting-Reihe, welche bereits seit 3 Jahren bei uns ausgeliehen werden kann, mit einem Hör-Stift. Warum eine neue Linie in unserer Bibliothek? Die Ting-Serien wurden vom Hersteller eingestellt. Ende 2018 wurden die neuen 31 TipToi-Medien einkauft und für die Party vorbereitet. Und bereits drei Tage nach der TipToi-Party waren alle 31 TipToi-Medien ausgeliehen! Das zeigt uns, dass wir mit der Wahl des Neukaufes richtig lagen. Von den zwei angeschafften TipToi-Stiften bleibt einer dauerhaft in der Bibliothek, der zweite ist entleihbar. Die Spiele können 1 Woche lange, die Bücher 4 Wochen lang ausgeliehen werden.

Vielen Dank an alle, die mit ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag unsere Initiativen unterstützen. Ohne Euch wäre es nicht möglich!

Okt 21, 2019 | Posted by | Kommentare deaktiviert für Rückblick 2019
Premium Wordpress Themes by UFO Themes